20. March 2015

6 Flug-Apps im Vergleichstest

Ob auf Geschäftsreise oder im Urlaub – Apps von Fluganbietern und Vergleichsportalen sollen helfen, sicher ans Ziel zu kommen. Damit der Ausflug nicht schon bei der Wahl des passenden Flugs oder Hotels zum Reinfall wird, sollte die genutzte App Benutzerfreundlichkeit, Funktionsumfang und Sicherheit bieten. Gemeinsam mit dem Crowdtesting-Anbieter Testbirds haben wir sechs populäre Flug-Apps für iOS und Android unter die Lupe genommen.

Vergleichstest_Flug und Reise

Fluege.de

„Finde den billigsten Flug!“ – so lautet der vielversprechende Slogan von Fluege.de. Anders als Expedia oder Opodo ist die iOS-App auf die reine Flugsuche spezialisiert und damit laut eigener Aussage das größte Flugportal Deutschlands. Auf der Jagd nach dem besten Preis durchforstet Fluege.de die Angebote von 750 Airlines. Für die Buchung wird der Nutzer wiederum an den jeweiligen Anbieter weitergeleitet.
Die App konnte sich im Vergleichstest den ersten Platz sichern, da sie bei der Security-Check als Einzige im Test erfolgreich abschnitt. Bei der Usability-Wertung landete sie jedoch auf dem letzten Platz. Zwar konnte die Anwendung mit einer einfachen Bedienung punkten, die verhältnismäßig langen Ladezeiten und die fehlende Übersichtlichkeit schlugen sich dafür negativ in der Bewertung nieder. Insgesamt fiel der Funktionsumfang von Fluege.de negativ auf, da hilfreiche Features wie etwa eine Ortungsfunktion oder das Speichern der Suche fehlten. Auch die Weiterleitung an externe Fluganbieter behinderte die komfortable Nutzung der App. Einige Rechtschreibfehler trugen ihr Übriges dazu bei, die App in einem weniger guten Licht erscheinen zu lassen als die anderen Anwendungen im Test. Wer die genannten Einschränkungen verkraften kann, aber Wert auf Datenschutz und Sicherheit legt, sollte Fluege.de dennoch eine Chance geben. >>iTunes>>

Kayak

Flüge, Hotels, Mietwagen – mit der selbsternannten „intelligenten Reisesuchmaschine“ Kayak ist die Suche nach Angeboten und die Buchung bei den jeweiligen Anbietern ein Kinderspiel. Bei der Usability-Wertung konnte sich die Android-App Bestnoten in den Kategorien Bedienung und Übersicht sichern. Außerdem überzeugte das schlichte Design der Anwendung, welches einen hochwertigen und seriösen Eindruck vermittelt. Hinsichtlich der Performance schwächelte die App jedoch ein wenig, da die Ladezeiten bei der Suche nach Hotels oder der Buchungsweiterleitung teilweise recht lang waren. Besonders positiv fielen die zahlreichen praktischen Features wie Packliste, Währungsrechner oder auch den Preisalarm auf, bei dem der Nutzer per Push-Nachricht informiert wird, sobald der Wunschflug zum angegeben Preis verfügbar ist.
Eine Security-Wertung der App konnte nicht vorgenommen werden, da die SSL-Verbindung im Test nicht geknackt werden konnte. Zwar bedeutet dies, dass eine hohe Datensicherheit gegeben ist, eine abschließende Bewertung des Datenschutzes ist auf Basis dessen jedoch nicht möglich. Für das Gesamtranking wurde daher nur das Usability-Ranking herangezogen. >>Google Play>>

Swoodoo

Die iOS-App Swoodoo vergleicht Flüge, Hotels und Mietwagen von 700 Fluggesellschaften und über 100 Reiseanbietern – von RyanAir und EasyJet über Lufthansa und Australian Airlines hin zu Expedia und Ltur. Zur Buchung leitet Swoodoo direkt an die jeweiligen Anbieter weiter, was von den Testern wiederum als umständlich eingestuft wurde. Beim Usability-Ranking landete die App insgesamt nur auf dem vorletzten Platz. Zwar überzeugt die App mit einer einfachen Bedienung und einer übersichtlichen Darstellung, Design und Performance schnitten im Test jedoch eher schlecht ab. Besonders praktisch bei Swoodoo: Umliegende Abflughäfen werden automatisch erkannt und die letzte Suche gespeichert. In der Ergebnisübersicht werden sowohl Preise als auch Flugzeiten, Zwischenlandungen sowie alternative Flughäfen dargestellt.
Aus den gleichen Gründen wie bei Kayak konnte keine Security-Wertung der App vorgenommen werden. Die Datensicherheit ist als gegeben einzustufen. Eine abschließende Bewertung ist jedoch nicht möglich, da die Datenübertragung nicht entschlüsselt werden konnte. >>iTunes>>

Expedia

Im Gegensatz zu Kayak, Swoodoo und Fluege.de ist die Android-App Expedia keine Vergleichssuche, sondern ein eigenes Online-Reisebüro bzw. ein Reiseportal, welches Hotels und Flüge im Angebot hat. Preise von anderen Anbietern werden nicht aufgezeigt, dafür kann aber direkt in der App gebucht werden – teilweise sogar mit exklusiven Mobil-Angeboten. In der Usabiliy-Wertung konnte sich die App den ersten Platz sichern und erreichte als einzige Anwendung im Test mehr als 5 Punkte. Das ansprechende und moderne Design führte in dieser Kategorie absolute Bestnoten. Bei der Performance gab es hingegen Punktabzüge aufgrund der etwas längeren Ladezeiten. Besonderes Merkmal der App ist die Einbindung der Hotelbewertungen, was für die Entscheidungsfindung äußerst hilfreich ist. Insgesamt konnte sich die Expedia-App jedoch nur einen Platz in der unteren Hälfte sichern. Aus Security-Sicht ist die Nutzung als bedenklich einzustufen: Suchanfragen und die Android Advertising ID werden unverschlüsselt an ein Werbe-Netzwerk übertragen. Standortdaten, Suchanfragen und der Hashwert der E-Mail-Adresse (Benutzername) werden ebenso unverschlüsselt an den App-Anbieter übermittelt. >>Google Play>>

Opodo

Die App des Reiseportals Opodo bietet einen 4-in-1-Service: Flüge, Hotels, Pauschalreise und Last-Minute-Urlaub. Ein Mietwagen kann ebenfalls mit nur einem Klick hinzugefügt werden und die Buchung erfolgt direkt in der App. Im Usability-Ranking schaffte es die Anwendung auf das Siegertreppchen und erreichte den 3. Platz. Sehr gute Werte gab es für Übersichtlichkeit und Bedienung. Beim Design schieden sich im Test die Geister: Während die Optik einerseits als ansprechend eingestuft wurde, wurde sie andererseits als insgesamt zu dunkel wahrgenommen. Minuspunkte gab es darüber hinaus für teilweise lange Ladezeiten und die oft ergebnislose Suche. Als besonders hilfreich stachen Features wie das automatische Erkennen des Standorts und damit Startflughafens sowie die zahlreichen Filtermöglichkeiten und das Anlegen einer Merkliste.
In Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit ist die Nutzung der App jedoch bedenklich. Suchanfragen werden unverschlüsselt an ein Analytics-Netzwerk, den App-Anbieter und einen Kartendienst übertragen. IDFA und WLAN MAC-Adresse werden unverschlüsselt an ein Werbe-Netzwerk übermittelt. Die Buchungsnummern werden darüber hinaus – wenn auch verschlüsselt – an zwei Analytics-Netzwerke übertragen. >>iTunes>>

Skyscanner

Das Schlusslicht im Vergleichstest ist die Android-App Skyscanner. Wie Fluege.de hat die Anwendung nur Flüge im Angebot. Gesucht werden kann dabei sowohl nach dem günstigsten Flugticket für ein bestimmtes Reiseziel als auch nach „Alle Orte“ wenn man noch keine bestimmte Destination im Visier hat. Skyscanner vergleicht dabei Millionen Flüge hunderter Airlines auf der ganzen Welt. Tickets können nicht über Skyscanner direkt gebucht werden, vielmehr leitet die App den Nutzer an die entsprechenden Airline bzw. das jeweilige Reisebüro weiter. Im Usability-Test landete die App in der unteren Hälfte. Bei der Performance sicherte sich die Anwendung den ersten Platz, in den übrigen Kategorien waren die Bewertungen jedoch nur durchschnittlich. Inhaltlich kritisierten die Tester insbesondere, dass die angezeigten Preise in der App häufig erheblich von denen der jeweiligen Anbieter abwichen. Trotz Konzentration auf das Wesentliche war den Probanden die Suche als solches bzw. einige enthaltene Funktionen – wie etwa das Ändern der Flugzeiten mithilfe eines Schiebereglers – nicht intuitiv genug. Bei der Security-Wertung kann die App nicht punkten. Die Nutzung ist als bedenklich anzusehen: Die Android ID wird unverschlüsselt an ein Analytics- und ein Werbe-Netzwerk übertragen und die lokale IP Adresse unverschlüsselt an ein Werbe-Netzwerk. Ebenso verhält es sich mit den Suchanfragen, die ebenfalls unverschlüsselt an den App-Anbieter übermittelt werden. >>Google Play>>

Fazit

Flüge, Hotel, Mietwagen und Co. – der Weg auf Geschäftsreise oder in den Urlaub führt immer häufiger über den App-Store. Dabei sind die Nutzer nicht nur auf der Suche nach dem besten Angebot, sondern viele möchten am liebsten direkt und unkompliziert über ihr Smartphone buchen können. Ein Problem bei der Nutzung sind oftmals die recht langen Ladezeiten, was unter anderem daran liegt, dass insbesondere bei Hotels mit vielen Bildern gearbeitet wird. Besonders beliebt bei den Nutzern sind Apps, die dank praktischer Features wie Packlisten oder Preisalarm über die reine Flugsuche hinaus einen Mehrwert bieten. Da bei Flug- und Hotelbuchungen die Sicherheit der Nutzerdaten besonders wichtig ist, werden die Daten effektiv verschlüsselt, kann deren vertrauliche Weiterverarbeitung nicht abschließend beurteilt werden. Hier müssen Nutzer individuell entscheiden, ob die dem App-Anbieter hinsichtlich des Datenschutzes vertrauen.

 

Hinweise zum Testverfahren:
Die Bewertung der Kriterien Design, Bedienung, Übersichtlichkeit, Performance, Gesamteindruck und Weiterempfehlungsrate erfolgte durch den Crowdtesting-Anbieter Testbirds. Jede App wurde von 10 Personen getestet, die Feedback zu den Inhalten gaben und die einzelnen Kriterien anhand eines Fragebogens mit einer Skalierung von 1 (sehr schlecht) bis 6 (sehr gut) bewerteten. Der Abschließende Wert des jeweiligen Kriteriums ist das Arithmetische Mittel aus allen Bewertungen. Die Gesamtwertung Usability ist das Arithmetische Mittel aus den Einzelwerten aller Bewertungskriterien. Die Security-Wertung erfolgte anhand der Ampelwertung von mediaTest digital. Für jede Ampelwertung wurde ein entsprechender Wert (Grün=6, Gelb=4, Rot=2, Black=0) zum Gesamt-Usability-Ergebnis addiert, und diese Summe mit 2 dividiert. Es ergibt sich eine Final Note, anhand derer die Platzierung erfolgte.

Back

Related articles

Was WhatsApp und Facebook „heimlich“ miteinander teilen und für sich nutzen

Mit dem Entfernen eines Häkchens soll man dem Datenaustausch zwischen Facebook und WhatsApp widersprechen können. Die Handynummer der WhatsApp User erhält Facebook trotzdem – warum und welche Konsequenzen das hat, zeigt unser Artikel! Read more

APPVISE der Woche: Handelsblatt Online

Im heutigen APPVISE erfahren Sie alles über die App Handelsblatt Online. Was mit Ihren Daten bei Benutzung der App geschieht, erklärt Ihnen unser Professional Service Marius Otto! Read more

APPVISE der Woche: Pokémon Go – Wie sicher sind Ihre Daten?

Schon fleißig am Pokémon sammeln? Pokémon Go erfreut sich zurzeit großer Beliebtheit. Doch wie sieht es eigentlich mit Datensicherheit und Datenschutz aus? Unser Professional Service, Marius Otto, erklärt Ihnen, was mit Ihren Daten geschieht, nachdem Sie die App installiert haben. Read more

Contact

Our sales team will support you along the way towards a secure use of mobile applications in your enterprise. We will gladly offer personal and non-committal consultation.

I'm:

Reseller Customer

I'm interested in:

* Required
Close
Application Security Center

mediaTest digital

mediaTest digital is the European market leader for mobile security solutions with regard to Enterprise Mobility and Mobile Application Management. Founded in 2012, the Hanover-based company is today securing more than 1,500,000 mobile devices for business clients like Lufthansa or Deutsche Bahn on a worldwide scale.

mediaTest digital GmbH

Goseriede 4
30159 Hannover
Fon +49 (0)511 353 994 22
Fax +49 (0)511 353 994 12

contact (at) mediatest-digital.com (PGP)